7 Software für die digitale Fabrik, die Sie für Ihr metallverarbeitendes Unternehmen benötigen

Technologiebild

Einführung: Die Grundlagen der digitalen Fabriksoftware

Warum benötigen Sie Software für Ihr Unternehmen? Kurz gesagt: Damit das System für Sie arbeiten kann, ohne dass Sie mehr Zeit dafür aufwenden müssen.

Die Idee hinter einer digitalen Fabrik ist, dass alles miteinander verbunden ist und Sie als Unternehmen manuelle Eingriffe reduzieren und gleichzeitig die Leistung steigern können.

Eine fortgeschrittenere Entwicklung hilft Ihnen auch, Software Dinge vorhersagen zu lassen, automatische Aktionen auszuführen oder sogar selbstlernende Systeme zu erstellen.

Das Grundkonzept ist also, dass Sie auf der einen Seite moderne Softwaresysteme haben, die effektiv arbeiten, und auf der anderen Seite ein vernetztes System, das den Datenfluss von einem System in das nächste ermöglicht.

Die richtige Lösung für Sie finden

Wenn Sie nach Software für Ihr Fertigungsunternehmen suchen, können Sie am besten sicherstellen, dass Sie etwas bekommen, das Ihnen hilft, Ihre Produktivität zu steigern, indem Sie in Ihrer Fabrik nach diesen Dingen suchen:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Fabrik auf modernen Softwarelösungen aufbaut , die einfach über XML oder APIs integriert werden können. Wenn nicht, müssen Sie unzählige Daten neu eingeben und werden Ihre Effizienzziele nicht erreichen.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Fabrik eine klare Prozessbeschreibung darüber hat, wie Sie mit der Software arbeiten werden, damit Sie eine konsistente Ausgabe erzielen.
  • Jeder gute Softwareanbieter wird Ihnen erlauben, seine Lösungen zu testen und auszuprobieren . Dies ist wichtig, da Sie sicherstellen müssen, dass Sie die Lösungen gerne verwenden.

Inhaltsverzeichnis


3 Wichtige Vorteile einer digitalen Fabriksoftware für die metallverarbeitende Industrie

Software für die digitale Fabrik hat viele Vorteile für die metallverarbeitende Industrie.

Der erste Vorteil besteht darin, dass es Unternehmen dabei helfen kann , ihre Produktqualität und -konsistenz zu verbessern. Dies ist von Bedeutung, da Kunden häufig Produkte ablehnen, die ihren Standards oder Erwartungen nicht entsprechen.

Der zweite Vorteil der Software für digitale Fabriken besteht darin, dass sie Unternehmen dabei unterstützt, Verschwendung zu reduzieren und die Effizienz zu steigern, indem viele Aufgaben wie Schneiden und Schweißen automatisiert werden. Dies bedeutet weniger menschliche Fehler, was zu qualitativ hochwertigeren Produkten mit weniger Abfallmaterialien führt.

Die digitale Fertigung spart auch Zeit , da Unternehmen aufgrund der Automatisierung von Aufgaben wie z. B. Teile viel schneller als zuvor produzieren können

7 Softwaretypen, die jeder metallverarbeitende Betrieb benötigt

In diesem Kapitel haben wir 7 Arten von Software skizziert, die Sie in Ihrem metallverarbeitenden Fertigungsbetrieb benötigen. Sie sind in chronologischer Reihenfolge sortiert, von Ihrem Start-up-Job-Shop bis hin zu größeren Produktionsstätten mit kundenspezifischen Produkten und häufig fabrikübergreifenden Herausforderungen.

Natürlich ist jedes Unternehmen anders und wenn Sie sich nicht sicher sind, was für Sie funktioniert, kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Beratungsgespräch.

Lassen Sie uns nun in die Softwaretypen eintauchen.

Nr. 1: Computergestütztes Design (CAD)

ingenieur, der mit cad-software arbeitet

CAD-Software ist eine 3D-Modellierungssoftware, die von Ingenieuren, Architekten und verschiedenen anderen Arten von Fachleuten verwendet wird, um Prototypen zu erstellen. Es kann für 2D- oder 3D-Modellierung, Fertigungszeichnungen, technische Zeichnungen usw. verwendet werden.

Häufig verwendete Marken in der Branche sind AutoCAD, Inventor, Fusion360, SolidWorks, OnShape und SpaceClaim.

Als metallverarbeitender Betrieb arbeiten Sie in erster Linie mit Zeichnungen, egal ob diese Ihnen als PDF- oder CAD-Dateien übergeben werden. Es ist sehr üblich, dass Sie sehr früh in Ihrem Unternehmen anfangen müssen, Ihre eigenen Designs zu erstellen oder Kundendesigns anzupassen. Aus diesem Grund ist CAD-Software normalerweise die erste Investition, die ein metallverarbeitendes Unternehmen tätigt.

Wenn Sie gerade erst anfangen, haben wir zum Glück kostenlose CAD-Software in einem anderen Artikel beschrieben .

Grundlegende CAD-Systeme werden oft stand-alone verwendet, d. h. sie werden zum Zeichnen und Drucken von Arbeitsanweisungen verwendet. Für diese Art von System ist normalerweise ein kleineres Budget ausreichend.

Aber moderne CAD-Softwaresysteme wie SolidWorks, Fusion360 und Inventor sind normalerweise in CAM- (oder sogar ERP-) Systeme integriert. Dies alles macht den Arbeitsablauf effizienter, erhöht aber auch den Preis. Es ist wichtig, die aktuelle Größe und das Ziel Ihres Unternehmens zu berücksichtigen, wenn Sie entscheiden, mit welchem Paket Sie beginnen.

Nr. 2: Computergestützte Bearbeitung (CAM)

Cam-Software

Die zweite Software, mit der Sie wahrscheinlich beginnen, ist Computer Aided Machining (CAM) . Es ist die Verwendung von Software und computergesteuerten Maschinen zur Automatisierung eines Herstellungsprozesses. Es simuliert die Produktion und erstellt die Werkzeugwege für Ihre Maschine.

Weil es die Werkzeugwege automatisch generieren kann, was bedeutet, dass CAM-Anwender sie nicht manuell erstellen müssen. Das spart viel Zeit und Energie und erhöht gleichzeitig die Produktivität.

CAM ist ein sehr wichtiger Aspekt des Herstellungsprozesses. Die Software erstellt nicht nur Werkzeugwege, sondern simuliert auch die Produktion im Voraus, um Abweichungen im Endprodukt zu reduzieren, indem Dinge wie die Vorschubgeschwindigkeit und das geeignete Werkzeug für ein bestimmtes Projekt berechnet werden.

In der (Blech-)Metallbearbeitung ist CAM-Software für den Betrieb der meisten CNC-Maschinen notwendig und wird häufig mit den Maschinen, die Sie kaufen, mitgeliefert. Wenn Sie jedoch mehrere Maschinenmarken haben, müssen Sie sich entweder nach universellen Systemen oder Postprozessoren umsehen.

Nr. 3: Unternehmensressourcenplanung (ERP)

ERP-Beschreibung

Enterprise Resource Planning (ERP) ist das, was die meisten Unternehmen verwenden, um die täglichen Geschäftsaktivitäten wie Buchhaltung, Beschaffung, Projektmanagement, Risikomanagement und Compliance sowie Supply-Chain-Operationen zu verwalten.

Dies ist wahrscheinlich ein System, von dem Sie schon viel gehört haben. ERP kommt den meisten Fabriken in den Sinn, wenn sie das Gefühl haben, sich an Dinge nicht mehr erinnern zu können, den Überblick zu verlieren und anfängt, durch die Ritzen zu rutschen.

Für die meisten Unternehmen liegt hier der größte Fokus (und oft auch die Frustration). Kein Wunder, denn der ERP-Markt ist eine milliardenschwere Branche, in der sowohl für Anbieter als auch für Hersteller viel auf dem Spiel steht.

ERP ist ein Muss für jeden seriösen metallverarbeitenden Betrieb , und wenn Sie nur 5 Mitarbeiter haben, ist es normalerweise an der Zeit, jetzt auf den fahrenden Zug aufzuspringen. Sie werden wahrscheinlich nicht ewig bei einem System bleiben, daher raten wir Ihnen, Anpassungen so weit wie möglich zu vermeiden und integrierte Lösungen anzustreben.

Wenn Sie sich fragen, was Sie für Ihr Unternehmen verwenden sollen, sehen Sie sich unseren Leitfaden unter dem Link an. Wir haben einen ausführlichen Softwareleitfaden für das BESTE ERP auf dem Markt geschrieben.

#4: Shopfloor Control (SFC)

industriearbeiter mit einem digitalen tablet

Wenn Ihr ERP läuft, macht es keinen Sinn mehr, ständig Arbeitsanweisungen auszudrucken. Arbeiten mit Stundenlisten aus Papier und so.

Ihre Mitarbeiter können ihre Arbeit finden, indem sie sich bei Tablets und Computern in der Werkstatt anmelden. Hier kommt Ihre Shopfloor-Steuerung ins Spiel: Computergeräte in Ihrem Shopfloor, mit denen die Bediener ihr Tagesgeschäft verwalten können, ohne Papier und ständige Überwachung.

Shop Floor Control (SFC) ist ein System von Werkzeugen, die zum Planen, Verteilen und Verfolgen des Fortschritts von Arbeitsaufträgen durch die Fertigung auf der Grundlage definierter Arbeitspläne verwendet werden. Es wird üblicherweise mit Qualitätsberichten und Lagerbeständen kombiniert.

Das SFC-System wurde entwickelt, um dem Management einen Überblick über die Produktion zu geben und gleichzeitig den Bedienern ein effizienteres Arbeiten zu ermöglichen. Es hilft ihnen auch, Probleme im Produktionsprozess zu identifizieren.

Für blechverarbeitende Unternehmen müssen Sie überlegen, wie viel Ihrer Arbeit von der Werkstatt verwaltet wird und welche Maschinen und ihre Schnittstellen erledigt werden können.

Wenn Ihre Laserschneidmaschine beispielsweise bereits über eine Schnittstelle verfügt, die die Arbeitsstunden pro Verschachtelung verfolgt, ist es oft klüger, einige dieser Aufgaben in Ihr MES-System zu verschieben (siehe unten).

Nr. 5: Manufacturing Execution System (MES)

Ingenieur verwendet Mes-Software-Maschine

Sobald Ihre Fabrik läuft und mehrere Maschinen, Roboter oder sogar Produktionsstandorte in den Mix kommen, wird es ziemlich schwierig, das Geschäft mit Papier zu verwalten. Auch beim Qualitätsmanagement, der Disposition und der Auftragssteuerung stößt ERP schnell an seine Grenzen.

Manufacturing Execution System (MES) ist ein in der Produktion eingesetztes Softwaresystem, das die Umwandlung von Rohstoffen in fertige Produkte steuert und protokolliert. Ein MES liefert Informationen, die helfen, Entscheidungen zu treffen, wie die Produktion basierend auf den aktuellen Bedingungen einer Produktionsanlage optimiert werden kann.

Manufacturing Execution Systems (MES) bieten die wesentlichen Fähigkeiten und Funktionen, die es Herstellern ermöglichen, alle Aspekte der Produktion zu kontrollieren, von der Planung und dem Routing bis hin zur Qualitätskontrolle und mehr.

#6: Produktdatenmanagement (PDM)

ingenieure, die mit pdm-software arbeiten

Produktdatenmanagement (PDM) ist ein System zur Verwaltung von Konstruktionsdaten und Konstruktionsprozessen an einem zentralen Ort. Es wird von Konstruktionsteams verwendet, um produktbezogene Informationen zu organisieren, Revisionen zu verfolgen, zusammenzuarbeiten, Änderungsaufträge zu verwalten, Stücklisten (BOMs) zu erstellen und vieles mehr.

Kurz gesagt: Es ermöglicht Ihnen, einen guten Überblick über Ihre Designs zu behalten, ohne mit Ihrem Standard-Windows-Explorer und all seinen Problemen hängen zu bleiben.

Für blechverarbeitende Betriebe wird dies am häufigsten verwendet, um komplexe Baugruppen und deren Revisionen zu speichern. Wenn Ihre Fabrik ihre eigenen Produkte entwirft, ist es wichtig, Änderungen an Konstruktionen zu verwalten und eine genaue Historie darüber zu führen.

PDM-Systeme sind typischerweise mit CAD-Systemen verbunden, die wiederum mit ERP-Systemen verbunden sind. Mit PDM-Systemen können Sie in der Regel auch Stapel von Dateien erstellen, z. B. das Plotten von PDFs und DXFs für die Produktion. Software, die Sie dafür ausprobieren sollten, sind OnShape (als Teil ihrer CAD-Suite) und Autodesk Vault.

Nr. 7: Business-Intelligence (BI)

Business-Intelligence-Meeting

Business Intelligence (BI) ist eine leistungsstarke Technologie, die sowohl für interne als auch für externe Zwecke eingesetzt werden kann. BI gibt Ihnen die Möglichkeit, die Daten Ihres Unternehmens in Informationen umzuwandeln, die umsetzbare Erkenntnisse liefern und strategische Entscheidungen leiten.

Die Erklärung von BI ist oft zu kompliziert, und es kommt darauf an, dass Sie Diagramme und Tabellen erstellen können, die Informationen aus vielen Quellen kombinieren. Beispiele dafür, was Sie mit dieser Lösung tun können, sind: OEE-Dashboards, Qualitätsüberwachung, Umsatztrends, Lagerbestände und Vorhersagen sowie Lieferleistung.

Sie können dies tun, indem Sie Daten aus vielen Tabellen in Ihrem ERP-System kombinieren, ohne codieren zu müssen. Oder noch besser: Kombinieren Sie Daten aus ERP, CAM, MES und mehr.

Sie denken vielleicht: „Warum kann ich das nicht mit Excel machen?“ Und ja, das geht in begrenztem Umfang mit Excel, wer aber mehr Flexibilität haben und Zeit sparen möchte, ist mit BI-Software besser bedient.

Der wichtigste Grund ist, dass BI-Systeme Beziehungen ohne Codierung erkennen können. Für komplizierte Abfragen wurden vereinfachte Skriptsprachen entwickelt, beispielsweise DAX für Power BI.

Unsere Lieblingssoftware dafür ist Microsoft Power BI, das es sogar in einer kostenlosen Stufe gibt. Für die kostenpflichtige Lösung müssen Sie auch nicht die Bank sprengen. Andere Software, die Sie in Betracht ziehen sollten, sind Qlick und Tableau.

Handlungsschritte

Nachdem Sie nun eine Vorstellung davon haben, welche Art von Software Sie für Ihr Unternehmen benötigen, können Sie mit dem Bau Ihrer idealen Fabrik beginnen, ohne sich über die unterschiedlichen Fachausdrücke in der Branche verwirren zu lassen.

Lassen Sie uns diesen Artikel abschließend mit ein paar Fragen zu Ihrem Unternehmen abschließen. Nehmen Sie sich etwas Zeit und bedenken Sie Folgendes:

  • Welche aktuelle Software verwendest du?
  • Was ist das für eine Software?
  • Welche Softwarefunktionen überschneiden sich? Übernehmen einige Systeme mehrere Rollen?
  • Wie zufrieden sind Sie mit den aktuellen Softwaresystemen?
  • Wo hat das System eine Underperformance?
  • Was ist Ihr größtes Hindernis, um Ihren Output zu steigern?
  • Welche Software vermissen Sie in dieser Liste?

Nachdem Sie nun die Grundlagen kennen, können Sie untersuchen, welche Schritte zur Verbesserung der Automatisierung erforderlich sind. Es kann sehr hilfreich sein, sich Ratschläge für Ihre Strategie zu holen. Zu Ihrem Glück bieten wir blechverarbeitenden Betrieben eine kostenlose Einführungsberatung an.

Klicken Sie hier, um Ihren kostenlosen Telefontermin zu vereinbaren.

Over de auteur
Picture of Luke Van Enkhuizen

Luke Van Enkhuizen

Helpt plaatwerkbedrijven naar hogere productiviteit door het automatiseren van processen. Met meer dan 10 jaar ervaring in de metaalbranche en automatisering noemen mijn klanten mij een doordachte, ervaren specialist met diepgaande kennis van de branche.

Verder lezen
Smart Industry DE
Luke van Enkhuizen
Die 10 besten CAD/CAM-Software-Suiten für die Blechbearbeitung (2024)

Die Entscheidung für die besten CAD/CAM-Softwarelösungen für die Blechbearbeitung kann eine entmutigende und zeitraubende Aufgabe sein. Aber keine Sorge, dieser Artikel wird Ihnen helfen, das perfekte CAD-CAM-Programm für Ihr Unternehmen zu finden, damit Sie mehr Zeit mit dem Geldverdienen und weniger mit der Recherche verbringen können.

Lees verder »

Inhoudsopgave

Leave a comment

Get the free
e-book by subscribing to the newsletter

    We respect your privacy. Unsubscribe at anytime.